Treuhandvertrag

Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG

Die Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG ist eine Einrichtung des Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. und des Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e.V. Sie wurde zur Absicherung der für eine dereinstige Bestattung hinterlegten Gelder gegründet und unterliegt dem deutschen Aktienrecht. Mehr als 100.000 Vorsorgende vertrauen dieser Einrichtung. Während der Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. die Bestatter in Deutschland repräsentiert, vertritt das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e.V. die Interessen aller an der Bestattungskultur interessierten Bürger. Das Kuratorium versteht sich als Verbraucherschutzorganisation, der auch eine Schlichtungsstelle angegliedert ist. Darüber hinaus organisiert das Kuratorium öffentliche Veranstaltungen zur Bestattungskultur, über die die Homepage des Bundesverbandes www.bestatter.de informiert.

Zusätzliche Leistungen

Die im Zusammenhang mit einem Treuhandvertrag kostenfreie Mitgliedschaft beim Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e.V. beinhaltet eine Auslandsrückholgarantie innerhalb Europas bis 5.200,-€ und außerhalb Europas bis 10.300,-€. Darüber hinaus erhält jedes Mitglied eine Vorsorgekarte, die wie eine Scheckkarte immer mitgeführt werden sollte, damit im Leistungsfall sofort ersichtlich ist, dass ein Treuhandvertrag besteht.

Vorteile eines Treuhandvertrages

Treuhandeinlagen werden wesentlich besser verzinst als normale Sparbucheinlagen. Im Gegensatz zu einem Sparbuch haben Dritte keinen Zugriff auf die zweckgebunden hinterlegten Gelder. Ferner sind die Gelder durch die Ausfallbürgschaft einer namhaften Bank/Sparkasse zusätzlich abgesichert, worüber Sie bei Vertragsabschluss eine Bestätigung erhalten. Der Vorsorgebetrag steht auch dann zur Verfügung, wenn das beauftragte Bestattungsunternehmen nicht mehr bestehen sollte oder Leistungen des Sozialamtes Ihren Lebensunterhalt unterstützen. Mehr Informationen zur Bestattungsvorsorge und Treuhand AG erhalten Sie auch unter www.bestatter.de