Erdbestattung

Erdbestattung_smallDie Erdbestattung gilt neben der Feuerbestattung weltweit als die am weitesten verbreitete Bestattungsart. Seit dem Christentum war die Erdbestattung die übliche Form der Bestattung. Dabei wird der Sarg nach der Trauerfeier auf einem Friedhof in einem Grab beigesetzt. Eine Grabstelle kann auf jedem Friedhof gewählt werden. Ob liebevoll gepflegtes Reihengrab oder ganz individuell gestaltetes Wahlgrab, in beiden Fällen wird die vertragliche Nutzung mit dem Friedhofseigentümer vereinbart. Während ein Reihengrab in der Regel 20 Jahre genutzt wird, kann die Pachtzeit für ein Wahlgrab zeitlich ganz differenziert und auch wesentlich länger vereinbart werden. Friedhofssatzungen geben hier Auskunft. Grabsteine, von Steinmetzen oft sehr kunstvoll gestaltet, und Blumenschmuck in jahreszeitlicher Schönheit gelten der Erinnerung und dem ehrenden Gedenken. Das Grab ist ein Ort der stillen Zwiesprache.